Zur Person






Jutta Gottschalt in Rot(raum)Jutta Gottschalt (*1958), Künstlerin

Raum-Installationen, Objekte aus Recycling-Materialien

Ausbildungen:

Bankkauffrau, Religionspädagogin, Supervisorin, Organisationsberaterin

2007 Beginn Modulstudium „Gestaltende Kunst“, Hochschule Bremen

Ausstellungen:

2008

Konkrete Kunst, Malerei in rot/schwarz/grau/weiß

temporäre Kunstausstellung in einem Tanzsaal „Keller Treppen Hinterhöfe“, Witzenhausen, 18.-21.9.2008

Beginn des Landzeitprojekts (Ein-)Farb-Räume

2009

Ein-Farb-Raum in Weiß

als temporäre Kunstausstellung in einer ehemaligen Kohlenhandlung:

„Denkmalkunst Kunstdenkmal“, Hann. Münden, 2.-11.10.2009

2010

Ein-Farb-Raum in Schwarz-Weiß

als temporäre Kunstausstellung in einem ehemaligen Spielwarenladen / Schreibwarenladen:

„Keller Treppen Hinterhöfe“, Witzenhausen, 9.-12.9.2010

2011

Ein-Farb-Raum in Rot mit Farbwechsel zu weiß

als temporäre Kunstausstellung in den ehemaligen Büroräumen der AWO bzw. der SPD:

„Denkmalkunst Kunstdenkmal“, Hann. Münden, 30.9.-9.10.2011

2012

Ein-Farb-Raum in Grün I

„Sitzen im Grünen“ als temporäre Kunstausstellung in den ehemaligen Verkaufsräumen des Eine-Welt-Ladens:

„Keller Treppen Hinterhöfe“, Witzenhausen, 6.-9.9.2012

Beteiligung an einer Kunstaktion der documenta 13 bei Lori Waxman, Kunstkritikerin, „60Wrd/Min.Art Critic“

2013

Ein-Farb-Raum in Grün II

als temporäre Kunstausstellung während des 4. Kunst- und Kulturfestivals in historischen Gemäuern „Denkmalkunst Kunstdenkmal“ in Hann. Münden vom 28.9. - 6.10.2013

2013 - 2016

Vorbereitung Raum Braun und Raum Blau

2017

"Bewahren was verloren geht" Raum Braun mit Heide Morjan (Fotografie) im Bildungshaus Rastede / bei Oldenburg

2017

Farbhaus mit 5 Räumen bei Denkmalkunst-Festival in Einbeck